Dienstag, 24. Oktober 2017

Weinreisende unter sich / Praktikantenselektion (I)

Da kommen die polierten Tannine her
Zugegeben, es knarzt ein bisschen. Ist beim Bloggen auch nicht anders als mit eisenbeschlagenen Leiterwagen ("No koin Dommer and Deixl"), die nach dem Winter wieder aktiviert werden. 

Anderseits besteht beim Innehalten die schöne Möglichkeit, das Bestehende zu reflektieren. Was mir persönlich hier immer wieder große Freude bereitet. 

Aber ich schweife ab...

Und zwar von den Weinreisenden. 

Das ist eine Gruppe ("Weinreisende unter sich") hochseriöser Weinexperten (ich darf da nur im Zuge meines Praktikums teilnehmen), die sich turnusmäßig in einem Weinbaugebiet treffen, um dort bei ausgewählten Winzern zwecks Betriebsbesichtigung, Probe und Kellerergänzung vorstellig zu werden. Und jetzt kommts: Diese erlauchte Runde wird im nächsten Jahr das Trollingerland beehren. 

Ein einerseits erfreulicher Umstand, leider für mich mit der Aufgabe verbunden, die hier ansässigen Betriebe kurz vorzustellen, damit dann zu gegebener Zeit das Reisepaket geschnürt werden kann. Hinweise auf Ferienwohnungen oder -Häuser werden gerne entgegen genommen. Wichtig dabei, eine große Einheit als Basis, der Rest kann angebaut werden. Die Teilnehmerzahl schwankt so zwischen zwölf und achtzehn Leuten.

Zumindest hat diese Aufgabe den großen Reiz, dass ich völlig subjektiv an die Sache rangehen darf. 


Auf dem größten aller schwäbischen Feste gibt es natürlich auch ein Weinzelt


Und deshalb fange ich heute direkt in Stuttgart an. Der Weinbau in Stuttgart hat den unschätzbaren Vorteil, dass die Besenwirtschaften recht angenehm mit dem ÖPNV zu erreichen sind. Also besser als manche Rebflächen, die oft in sehr kleine Parzellen aufgeteilt sind; die schwäbische Realteilung halt. 

Diese Parzellen (unsere ortsübliche Verniedlichungsform ist hier nicht anwendbar) sind dann auch noch gerne recht steil und in historischen Trockenmaueranlagen gelegen. Wobei die unwirtschaftlichsten Zerklüftungen vermutlich durch das "Weingut der Stadt Stuttgart" bewirtschaftet werden, das so gesehen nur recht moderate rote Zahlen schreibt und dessen Wein wirklich anständig ist. Auch wenn es dem Stuttgarter Finanzbürgermeister Föhl wohl nicht so recht passt. 

Generell ist der Weinbau in Württemberg noch immer, wenn auch abnehmend, genossenschaftlich geprägt. Auch das hängt mit der Realteilung zusammen. So sind alleine in Stuttgart auch nach Fusionen noch drei "erzeugende" Genossenschaften zu nennen:


Kelter auf dem Wirtemberg
Die Genossen in Bad Cannstatt, die nunmehr als "Weinfactum" firmieren und anständige, täglich trinkbare Weine erzeugen. 

Dann das Collegium Wirtemberg, das tatsächlich auf selbigem einen bemerkenswerten Keller und eine traumhaft schöne Terrasse, sowie nach meiner Überzeugung von allen hiesigen Genossen das beste Sortiment unterhält. 

Lass das mal nicht die Kollegen von der ruhmreichen Weinmanufaktur Untertürkheim hören! Deren Sortiment kann ganz objektiv durchaus mit meinen genossenschaftlichen Favoriten mit. Und außerdem gebührt diesen das Verdienst, mit als erste erkannt zu haben, dass das "Dickschiff eG" einer Kursänderung bedarf. 

Aber es gibt gar nicht mal so wenig "Selbstvermarkter"; Christel Currle möge mir nachsehen, dass ich hier nur drei benenne:

Frank Haller hat vor allem für Freunde des nicht ganz trockenen Weines ein bemerkenswertes Angebot.

Wenn nichts schief geht, werden Heike und Christoph Ruck mit Ihrem Projekt Ruxwein einmal den örtlichen Granden zugerechnet werden. Die beiden sind als Garagenweingut gestartet, und verstehen sich immer noch als solches. Wenngleich sie zwischenzeitlich etwas mehr Platz haben. Ein jährlicher Besuch gehört zum Pflichtprogramm; auch weil die Jahrgangsunterschiede hier wirklich prägnant herausgearbeitet sind. Christoph hat, wie ich finde, da ein besonderes Talent. Und falls jemandem der Name Ruck eher fränkisch und da recht VdP erscheint, stimmt! Und ja, auch Schloss Lehrensteinsfeld war da mal. Und wer sich wundert, was macht der in Stuttgart, sollte Heike kennen lernen. 
Ein Abend GG

Aber vermutlich wird niemand widersprechen, wenn ich das Team um Hans-Peter und Christin Wöhrwag in Untertürkheim als das beste Stuttgarter Weingut bezeichne. Ein rundum gelungenes ausergewöhnlich ausgewogenes Sortiment samt den regional typischen Rebsorten Trollinger und Lemberger, aber auch mit einem sehr viel internationaleren Merlot. 

Im Grunde verbietet es sich, einen Wein besonders herauszuheben. Der Rieslinge Goldkapsel ist ebenso ein Vergnügen, wie der Pinot Noir oder der Muskateller. Die Sekte, die teilweise zusammen mit dem Kollegen Aldinger kreiert und beim Schwager Volker Raumland ausgebaut werden, sind großartig; würde mich das sogar zu "nationaler Spitze" hinreisen lassen.

Trotzdem gibt es einen quasi "Herzenswein", der bei mir eine Sonderstellung innehat. Das ist der Sauvignon blanc. Ein Wein, der alles hat, was die Sorte auszeichnet, aber Stachelbeeren, Brennesel, Mango, Maracuja; Pfirsich, Eisbonbon und wasweichichwasalles mit einer bemerkenswerten Grandezza und Eleganz darbietet. Es sind doch immer wieder diese leise aber eindringliche Töne, die einen besonders in den Bann ziehen. Immer noch und immer wieder. 


Soifz
Die Cheffin Süd kennt den übrigen auch und hat signalisiert, dass sie sich ein Gericht dazu einfallen lässt. Ich bin jetzt schon gespannt!

Im weiteren folgen dann Güter aus anderen Ecken. Bin gespannt, wer es letztlich dann wird. Selbstverständlich sind einflussnehmende Hinweise jederzeit zulässig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (3) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (34) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (5) Blaufränkisch (2) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (48) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (8) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (3) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (43) herzhaft (20) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (39) Kuchen (1) Küchenklassiker (50) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (9) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (4) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (95) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (2) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (2) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (29) Rind (5) Rindvieh (48) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (5) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (7) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (57) Sommerküche (86) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (20) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (6) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (23) Vorspeise (87) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (46) Winterküche (95) Winzer (2) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (9) Zinfandel (2) Zitrone (5) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (206)