Freitag, 9. Dezember 2016

Das 180°-Weihnachtsmenü: "Le dessert"


Nach dem Essen sollst du ruh’n oder tausend Schritte tun. Diesen Ratschlag kennt wohl jeder, ich natürlich auch und tatsächlich richte ich mich in den allermeisten Fällen danach. Zum Glück hat man zwei Aktionen zur Auswahl. Und je üppiger das Essen ausfällt, desto ernster nehme ich diese Empfehlung auch. Bei uns gibt’s z.B. immer abends warmes Essen und sobald ich gut gefüllt bin, lege ich mich in der wohligen Wärme des Wohnzimmers auf mein Sofa und gehe der ersten der beiden Empfehlungen nach J
Aber halt! Wer nun glaubt, ich würde nicht auch mal die zweite Option wählen, der täuscht. OK, über die Anzahl der Schritte will ich mich gar nicht streiten, mag sein, dass es manchmal auch nur 987 sind, aber wer wird denn schon so kleinlich sein!
Hauptkriterien für meine Entscheidung, welchem der beiden Ratschläge ich folge, sind die Tageszeit und das Wetter. Abends im kalten Dunkeln fehlt mir irgendwie die Motivation zum Fußmarsch, aber mitten am Tag, wenn die Sonnenstrahlen freundlich die Erde berühren, dann ist es mir egal wo sich das Quecksilber des Thermometers befindet. So auch kürzlich. Wie? Ihr glaubt mir nicht? Bitte, hier ist der Beweis:

Im Schatten kann die Sonne dem wunderschönen Anblick der "Eisblumen" nichts anhaben


Die wenigen, restlichen Blätter an den Sträuchern bilden herzige Formen
Bergan und der Sonne entgegen
Schöner Ausblick mit strahlend blauem Himmel und herrlicher Luft
Wie Christbaumkugeln hängen die roten Äpfel an den Bäumen und bieten den Vögeln eine köstliche Mahlzeit




Bevor sich der Zeitpunkt „nach dem Essen“ einstellt, muss nun aber zunächst der letzte Gang, sprich das Dessert, der Protagonist dieses Beitrages, zubereitet, serviert und verspeist sein.

Kommen wir also zur Zubereitung. Mal ehrlich, was passt perfekt in ein Menü zu Ehren unserer lieben Susa? Eine Crème brûlée, genau. Aber bitte in korrekter Schreibweise mit allen Akzentzeichen, die die französische Rechtschreibung hergibt, so dass Susa kein Anlass zum Augenrollen oder gar zum verwerflichen Fluchen gegeben wird. Immerhin befand sich die größte, inoffizielle Sammlung falscher Schreibweisen dieser französischen Nachspeise in ihrem Besitz und da möchte ich nun bitte nicht mit einem Exemplar dazu besteuern.

Um also der Crème brûlée eine Bistronote zu verleihen, habe ich sie mit dem Klassiker Birne Helene kombiniert. Ich sag es gleich, die Zubereitung der Crème erfolgt anders als üblich, aber ich bin sicher, Susa würde mir diese kleine Abweichung verzeihen.

 Herausgekommen ist ganz schlicht und doch fein folgendes:


Crème brûlée in der pochierten Birne mit Schokoladensorbet

Schokoladensorbet

100 g Schokolade 55%
200 ml Wasser
2-3 EL Zucker
½ Vanilleschote
1 ½ EL Kakaopulver
2 EL neutrales Öl

Schokolade hacken und in einen hohen Mixbecher geben. Wasser mit dem Zucker in einen Topf füllen. Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und mit der Schote in den Topf geben. Alles zum Kochen bringen und über die Schokolade gießen. Kakaopulver und Olivenöl zugeben und alles mit dem Pürierstab aufmixen. Abkühlen lassen und in der Eismaschine gefrieren lassen.

Da komplett ohne Sahne oder Milch gearbeitet wird, reicht mir die Schokolade mit 55% Kakaoanteil, wer es gern bitterer mag, kann natürlich auch eine „hochprozentigere“ Sorte verwenden.
  
Pochierte Birne
½ l Wasser
150 g Zucker
75 ml Zitronensaft
½ Vanilleschote
2 Birnen
4 Zimtblüten
1 Nelke
1 Zacke Sternanis

Wasser mit dem Zucker und dem Zitronensaft in einen Topf füllen. Vanilleschote längs aufschneiden und mit den Gewürzen zugeben. Alles zum Kochen bringen. Die Birnen schälen, halbieren und mit einem Parisienne-Ausstecher aushöhlen. Es sollte so viel vom Rand stehen bleiben, dass man die Birnen im gegarten Zustand auch noch einigermaßen händeln kann. Birnenhälften in den Sud geben, Hitze zurück nehmen und ca. 10 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Birnen vorsichtig herausnehmen (Schaumlöffel), abtropfen und abkühlen lassen.

Crème brûlée
 100 ml Sahne
100 ml Milch
1 EL Zucker
½ Vanilleschote
2 Eigelb
1 Prise Salz
10 g Speisestärke

4 TL Rohrohrzucker

Sahne und Milch mischen, ca. 150 ml davon mit dem Zucker in eine Topf geben. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen, beides in die Milchmischung geben und alles zum Kochen bringen. Eigelbe mit dem Salz aufschlagen. Restliche Flüssigkeit mit der Speisestärke verrühren und mit dem Eigelb mixen.
Vanilleschote aus dem Topf fischen. Eimischung nun in den Topf gießen und kräftig mit dem Schneebesen rühren. Sobald die Masse andickt, den Topf vom Herd nehmen und noch einen Moment weiterrühren. Die Crème nun mit einem Löffel in die Birnenhälften füllen, glatt streichen und mindestens eine Stunde kühl stellen.
Kurz vorm Servieren jeweils einen TL Zucker auf die Crèmefüllung einer Birne geben und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren. Sofort mit dem Schokoladensorbet anrichten.



So, und nun darf verspeist und entschieden werden, ob dieses Mal das Sofa oder die frische Luft lockt :-)
Oder vielleicht ausnahmsweise keines von beiden, sondern ein bisschen Lektüre? Denn in Kürze gibt es hier noch die Weinempfehlung zu unserem Bistromenü, auf die ich mich schon sehr freue.

Das komplette Weihnachtsmenü 2016:
Dessert - Crème brûlée mit pochierte Birne und Schokoladensorbet
Weinbegleitung - 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dieses Blog durchsuchen

Follow by Email

Aus Küche und Keller

#kochtag (2) 180° Adventskalender (89) 180° der Film (2) 180° Fussballwette 14/15 (3) 180° Hauptversammlung (2) 180° Hauptversammlung 2012 (10) 180° reloaded (35) Aachen (3) Advent (3) Alemannia (3) alltagsküche (2) Alter (4) Amuse (6) Apfelsaft (1) Aquitaine (1) Aromen aus 1001 Nacht (16) ATK-Bloggeburtstag (5) auf die Schnelle (49) aus der Hand (47) aus Fluss und Meer (64) Australien (2) Auxerrois (1) Backen (5) Backhaus (3) Backtag (33) Baden (2) Barbarazweig (1) Barbier (2) Barrique (2) Bauanleitung (3) Beiwerk (33) bellet (1) BiB (1) Bierzo (1) Bio (5) Bistroküche (4) Blaufränkisch (1) Blauzungenmarathon (2) Bordeaux (27) Bourgeuil (1) Brot (5) Bruno (2) Buch (2) Buchmesse (1) Bullshitbingo (1) Burgund (4) Butter (1) Cabernet (1) Champagner (6) Chardonnay (14) Châteauneuf (1) Châteauneuf-du-Pâpe (1) Chicorée (1) CocaCola (1) Cote d'Azur (3) Côte d'Azur (2) Cotes du Rhône (1) Crémant (1) Cru Bourgeois (1) Currywurst (1) Cuvée (2) Dessert (38) Dessous (8) Diät (4) Dornfelder (3) Edelzwicker (1) Ei ei (6) Elsass (4) Endlich Frühling (47) Erben Spätlese (1) Erbsensuppe (2) Erdbeeren (1) Erntedank (42) Etikettentheorie (4) Federvieh (31) Ferien (1) Fern(k)östlich (19) Figeac (3) Film (2) Fisch und Krustentiere (2) Flüchtlinge (1) Fotoworkshop (2) Franken (2) Frankreich (13) Frankreich; Bistroküche (2) Freundschaft (2) Frühling (25) Frühstück (1) Fußball (8) Gargantua (1) Garmethode (1) Garnacha (1) Gebäck (8) Geflügel (4) Gemüse (7) Gemüsegarten (7) Geschenke (1) Gesellschaft (14) Getränk (4) Gewürzmischung (1) Gewürztraminer (9) Grauburgunder (2) Graves (1) Grenache (2) Grundrezept (2) Grüner Veltliner (2) Heidschnucke (2) Herbst (42) herzhaft (19) Hipster (1) Hochbeet (1) Holland (2) Hörncheneisen (1) Hühnersuppe (2) Iris (1) Italien (10) Jahresrückblick (1) jetzt wird's Wild (19) JSDEDBDW (1) Jugend (1) Kamptal (1) Karneval (1) Käse (17) Keller (3) Kindheitserinnerung (11) Klimawandel (1) Kobler (3) Kofler (1) Köln (1) Kork (1) korrespondierende Weine (37) Kuchen (1) Küchenklassiker (48) Küchentechnik (14) Kunst (4) Lachs (1) Lafite (1) Lagrein (1) Lambrusco (1) Lamm (8) Landwirtschaft (1) Le Mirazur (1) Lebensmittelproduktion (4) Lemberger (1) Lichine (1) Limonade (1) Löffelweise (48) Loire (1) Loriot (1) Madiran (1) Mais (2) Mallorca (2) Märchen (6) Margaux (1) Marsanne (1) Mencia (1) Menu (15) Menü (104) Mercurey (1) Merlot (2) mindestens haltbar bis... (20) Mittelrhein (1) Mosel (4) Mourvèdre (2) moussierend (4) Müller-Thurgau (2) Naturwein (1) Neujährchen (3) Neuseeland (2) nichtFischnichtFleisch (94) Niederlande (3) Niederrhein (1) Nikolaus (4) nizza (1) norddeutsch (1) nur so (29) nur so... (74) OBÜP (1) Oma (6) Oper (3) Orange Wine (1) Osterbrunch2012 (9) Ostern (11) Österreich (6) Parker (1) Passito (1) Pasta (46) Pavie (1) Perlhuhn (1) Pfalz (7) Picknick (13) Pinot Grigio (2) Pinot noir (1) Pinotage (2) Plätzchen (3) Playboy (1) Port (2) Portugal (4) Primeur (1) Primitivo (1) Priorat (2) Prosa (1) Prosecco (1) Provence (9) Punk (2) Raclette (1) Rebholz (1) regional (1) Restaurant (5) Reste (6) Retsina (1) Rhabarber (1) Rheingau (5) Rhône (3) Rieslaner (3) Riesling (27) Rind (4) Rindvieh (47) Risotto (2) RoeroArneis (1) rosa (2) Rosé (7) Rotwein (6) Roussanne (1) Roussillon (1) rückwärts garen (1) rund ums Mittelmeer (65) Saar (1) Saft (1) Saison (1) Salat (4) Saucisse de Morteau (1) Sauternes (2) Sauvignon blanc (5) Sauzet (1) scharf (4) Schatz (1) Schuhe (1) Schweinerei (24) Seelentröster (4) Sekt (6) Shiraz (3) Silvaner (2) Silvester (2) Sirup (1) Skrei (1) Sommelier (5) Sommer (56) Sommerküche (85) Sommerpicknick2012 (9) Sommerwein (8) Sonntagsbraten (19) Sorbet (3) Souldfood (1) Spanien (3) Spargel (1) sparkling (2) Spätburgunder (4) St. Emilion (3) St. Estèphe (1) St. Julien (1) St. Peter Ording (1) St.Estèphe (3) Stein (1) Steinlaus (1) Subskription (1) Südfrankreich (1) Südtirol (9) Suppe (7) Süßstoff (84) Süßwein (9) Syrah (5) take 5! (9) Terroir (1) Test (1) Theater (1) Tomate (11) Tomtenhaus (1) Torte (1) Toskana (1) trocken (1) Trollinger (1) Trüffel (3) Tulpen (1) Urlaub (15) vegetarisch (11) vendredisduvin (1) vermouth (1) Vinho Verde (1) Vinocamp (1) Vitamine (2) vom Grill (22) Vorspeise (86) Walch (1) Wanderhühner (1) Weihnachten (10) Weihnachtsmenü (35) Weihnachtsmenü2010 (4) Weihnachtsmenü2011 (7) Weihnachtsmenü2012 (5) Weihnachtsmenü2013 (4) Weihnachtsmenü2014 (5) Weihnachtsmenü2015 (4) Weihnachtsmenü2016 (6) Weihrauch (6) Wein (26) weinfreak (1) Weinmärchen (2) Weinrallye (56) Weißburgunder (2) Weißwein (5) wermut (1) Westerhever (1) Wichteln (3) Wien (2) Wiesn (4) winepunk (1) Winter (44) Winterküche (94) Winzer (1) Wuppertal (1) Würrtemberg (5) Württemberg (7) Zinfandel (2) Zitrone (4) Zukunft (1) zwischen Küste und Alpen (203)